TOKIO
Durchblick
Tokio Xmas '18
 
AKPudong225
 
Bayerinshangha222
 
opauli2004219
 
NKM215
 
JOMDA88213
shanghai11211
Kotletten-Hors210
 
hainan210
 
Harald_S205
 
Krissi12201
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Tokio-Pressespiegel 
Carlos Ghosn: Renault ernennt Übergangschef
(21. November) Nach der Festnahme des Renault-Chefs Carlos Ghosn in Japan hat der Autobauer Thierry Bolloré zum Übergangsvorsitzenden gemacht. Ghosn bleibt aber offiziell noch im Amt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Trotz Festnahme bleibt Carlos Ghosn Renault-Chef
(21. November) In Japan sitzt er im Gefängnis. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm massiven Betrug vor. Dennoch belässt der französische Autobauer Ghosn auf seinem Posten als Vorstandschef. Ein Mann wird ihm aber zur Seite gestellt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Verdacht auf Steuerbetrug: Ghosn bleibt vorerst Renault-Chef
(21. November) Trotz seiner Festnahme in Japan bleibt Carlos Ghosn offiziell Chef des französischen Autobauers. Der Umbau an der Konzernspitze hat jedoch bereits begonnen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Ghosn bleibt trotz Festnahme Renault-Chef
(21. November) Trotz seiner Festnahme in Japan behält Renault-Chef Carlos Ghosn seinen Posten als Vorstandsvorsitzender des französischen Autobauers. Das beschloss der Verwaltungsrat des Konzerns am Dienstagabend.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Er soll Steuern hinterzogen haben - Autobauer Renault hält trotz Festnahme an Chef Ghosn fest
(21. November) Trotz seiner Festnahme in Japan bleibt Carlos Ghosn offiziell Chef des französischen Autobauers Renault. Das beschloss der Verwaltungsrat des Konzerns am Dienstagabend. Zugleich wurde die bisherige Nummer zwei bei Renault, Thierry Bolloré, zum Übergangsvorsitzenden ernannt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Karate: Moh'd, Tolga und die Präzision
(21. November) Kampfrichter und Prüfer Gökay Özdemir, 53, unterstützt als Integrationsbeauftragter des Bayerischen Karate-Bunds ausländische Athleten - auch mit Blick auf die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Carlos Ghosn: Luxus auf Firmenkosten
(21. November) Teure Wohnungen an der Copacabana und in Beirut, private Reisen, Abendessen mit der Familie: Nissan-Renault-Manager Carlos Ghosn soll sich all das auf Kosten seines Unternehmens gegönnt haben. In Japan reagieren viele geschockt.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Doppelspitze könnte Renault kommissarisch führen
(20. November) Nach der Festnahme von Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn in Japan könnte der französische Autobauer kommissarisch eine Doppelspitze bekommen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Test: Deutsche Post entwickelt neue Zustell-Roboter
(20. November) Der «PostBOT» könnte Postboten bei der Zustellung entlasten. Der elektrisch fahrende Helfer kann bis zu 150 Kilogramm Postsendungen tragen. Nach einem erfolgreichen Test arbeitet der Bonner Konzern an der neuen Generation des Begleitroboters und testet auch im Ausland.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Vorwurf Steuerhinterziehung: Krisentreffen von Renault-Verwaltungsrat zu Ghosn bestätigt
(20. November) Paris - Nach der Verhaftung von Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn in Japan wird der Verwaltungsrat von Renault an diesem Dienstagabend zusammenkommen.

Kommentare: 0
Klicks: 0


tokio.expat.info © 2018 secession limited | contact | advertise